Im Mittelpunkt unserer pädagogischen Arbeit steht die Gesamtpersönlichkeit des Kindes.

Ziel ist es, den Schülern durch einen handlungsorientierten, naturverbundenen und fächerübergreifenden Unterricht eine umfassende Allgemeinbildung zu vermitteln und auf den Übergang zur Regelschule bzw. zum Gymnasium vorzubereiten.

Dabei ist die Entwicklung der Sach-, Methoden-, Selbst- und Sozialkompetenz Basis unserer pädagogischen Arbeit.
Das Außengelände hat sich in den letzten Jahren zu einem spielerischen und zur Erholung einladenenden Kleinod entwickelt. Zahlreiche Spielgelegenheiten (Bolzplatz mit Toren, Basketballanlage, Vogelnestschaukel, Klettergerüst, Bodentrampolin, Tischtennisplatte ...) laden in den Hofpausen und nach Unterrichtsschluss zum Spielen und Verweilen ein.

Der Schulgarten befindet sich im Gelände der Schule und ist in den letzten Jahren grundlegend umgestaltet worden. Hier entstanden mit Hilfe verschiedener Netzwerkpartner und der Eltern unserer Schulkinder gemütliche Sitzecken, ein Teich, Hochbeete und Grillplätze.
Schulkonzept
Da wir an einer ganztägigen Bildungs- und Erziehungsarbeit interessiert sind, stimmen wir die Unterrichtsinhalte mit der außerunterrichtlichen pädagogischen Arbeit des Hortes ab. Ab dem Schuljahr 2011/12 nimmt unsere Schule am Instrumentenkarussell teil.Im Unterricht von Schülern mit und ohne sonderpädagogischen Förderbedarf lernen alle in Kooperation miteinander, in der Regel an einem gemeinsamen Unterrichtsgegenstand/Thema.
Nach Unterrichtsschluss halten die Erzieher neben der Essen- und Hausaufgabenbe-treuung viel Abwechslung für die Hortkinder bereit.
Täglich ab 15.00 Uhr können die Kinder entscheiden, welches Angebot der Freizeitgestaltung sie wählen möchten. Dabei werden wir von verschiedenen Kooperationspartnern unterstützt:
161 Schüler werden von 9 Lehrern in 4 Klassen und 4 Stammgruppen unterrichtet. Der Hort ist fester Bestandteil unserer Grundschule. 132 Kinder werden von 7 Erzieherinnen und einer Betreuerin im Freiwilligen Sozialen Jahr betreut.

Für alle Schüler besteht die Möglichkeit, den Schulhort zu besuchen. Die Betreuung im Frühhort ist von 6.00 Uhr bis 7.30 Uhr möglich. Eine Betreuung nach Unterrichtsschluss ist bis 17.00 Uhr garantiert.
- dem Mehrgenerationenhaus Weimar-Schöndorf
- der Schule der Phantasie
- dem KSSV Victoria
- dem Boxverein Weimar e.V.
- dem SSV
- Cafe Conti
- dem HSV
- dem ASC Weimar
- der Schul- und Stadtteilbücherei Schöndorf
Aktive und interessierte Eltern sind ausdrücklich erwünschte und wichtige Partner der Schule, denn sie tragen erheblich zum Erfolg der Schule bei.


Sollten Sie noch mehr über unser Konzept erfahren wollen, dann lesen Sie bitte unser ausführliches Schulkonzept:

Schulische Gesamtkonzeption.pdf