Unser Schulgarten
Sitzgruppe
Mit schwerem Gerät und bloßen Händen begann die wundersame Verwandlung. Die alte Gerätehütte wurde abgerissen, Natursteine gesammelt und sehr viel Unkraut entfernt.
In den folgenden Wochen und Monaten konnte man dem Wandel zuschauen. Es wurde eine Firma gefunden, deren Lehrlinge als Abschlussarbeit eine Sitzbank mauerten, einen Teich und eine Kräuterspirale anlegten.
Mitarbeiter des Mehrgenerationenhauses bauten Hochbeete, die sowohl von den Stammgruppenkindern als auch von den zukünftigen Schulanfängern des Kindergartens Waldstadt genutzt werden. In zwei neuen, vom Ortschaftsrat Schöndorf gesponserten Hütten, sind die für die Bearbeitung des Gartens notwendigen Geräte untergebracht.
In zweimal jährlich stattfindenden Arbeitseinsätzen mit Eltern, dem Förderverein der Grundschule und Netzwerkpartnern wurde ein neuer Kompost, verschiedene Beete, Gehwege und eine Natursteinmauer angelegt. Es gab großzügige Blumenspenden für die Rabatten.
Schul- und Familiengarten

Zur Grundschule Schöndorf gehört ein großer Schulgarten. Viele Jahre fristete er ein stiefmütterliches Dasein. Aufgrund alter, mit Steinen vermischter Erde war das Anpflanzen dort irgendwann gar nicht mehr möglich. Frustriert musste dann auch der letzte euphorische Schulgartenlehrer das Handtuch werfen.

Da das Schöndorfer Netzwerk gut funktioniert, brachte die Schulleiterin das leidige Problem mit in eine dieser Runden. Schnell und unkompliziert wurde Hilfe versprochen.
Nach Besichtigungen und Planungen der verschiedensten Maßnahmen wurde im Mai 2011 das Großprojekt in Angriff genommen. Mit Hilfe der Möglichkeiten eines ganzen Ortsteils, sollte der Misere Abhilfe geschaffen werden.
Zu diesem Zeitpunkt fand man anstatt eines bepflanzbaren Schulgartens eine wilde Landschaft ohne Beete, kranke Bäume, eine verrostete Wetterstation und einen baufälligen Geräteschuppen vor.

Der kaputte Zaun und ein immenser Abfallberg taten ihr Übriges. Durch den ungebremsten Wildwuchs im Schulgarten gab es oft berechtigte Kritik von verärgerten Nachbarn.

Im Juni 2011 wurden anlässlich des Schülerfreiwilligentages alle verfügbaren Kräfte zugunsten der Erneuerung des Schulgartens gebündelt.

Fleißige Helfer kamen aus den Kreisen des Ortschaftsrates, hier auch der Ortsteilbürgermeister und die Quartiermanagerin von Schöndorf, Mitglieder der Schule der Phantasie, Mitarbeiter des Mehrgenerationenhauses Schöndorf und des Kindergarten Waldstadt, Schüler und Lehrer der Grund- und Regelschule und auch  aus der Elternschaft der Grundschulkinder.
Schuppen
Im August 2014 konnten wir auf Initiative des Schulfördervereins einen Lottomittelscheck entgegennehmen und damit überdachte Sitzbänke anschaffen. Der Arbeitseinsatz im Herbst 2014 wurde zur Vorbereitung der Pflanzaktion für Spalierobst genutzt.
Dieses wurde im Frühjahr 2015 gepflanzt werden.

Die letzten Kartoffelernten kamen der Evangelischen Kirche Schöndorf zugute, die mit dem Erlös soziale Projekte finanzieren konnte.

Inzwischen ist der Schulgarten zu einer blühenden Oase geworden. Gern sitzen Kinder, Eltern, Netzwerkpartner und Schulpersonal der Grundschule in diesem Areal gemütlich beisammen und schmieden für kommende Arbeitseinsätze und weitere Veränderungen Pläne.
Hochbeet